Wanderin, die die Pollenbelastung auf dem Mobiltelefon überprüft. Erhalte zuverlässige Pollendaten und eine 3-Tages-Pollenflugvorhersage mit der klarify-App.

Verlässliche Pollenwarnungen

Wenn du dich fragst, warum unsere Allergie-App verschiedene Pollendaten von deinem lokalen Polleninformationsdienst anzeigt, findest du hier Antworten zu einigen häufig gestellten Fragen.

Was ist Google?

klarify arbeitet mit Google zusammen und stellt jedem, der unsere App und die Pollenflugvorhersage auf unserer Website nutzt, Pollendaten zur Verfügung. Google liefert Daten zu Pollenkonzentrationen in mehr als 65 Ländern weltweit.

Zu welcher Art von Pollen liefert Google Daten?

Die Pflanzenarten, die Pollen produzieren, sind von Region zu Region unterschiedlich. Google sammelt Daten zu den Pollen von Bäumen, Gräsern und Kräutern. Die Informationen stammen von bis zu 15 verschiedenen Pflanzenarten auf der ganzen Welt.

Die Aufschlüsselung der lokalen Pollendaten in diese drei Kategorien (Baum-, Gräser- und Kräuterpollen) hilft, einen Überblick über die globalen Pollenzeiten zu behalten. So kannst du sehen, welche Regionen von welcher Art von Pollen betroffen sind.

Wie misst Google die Pollenbelastung?

Der Algorithmus berücksichtigt viele Faktoren, einschließlich Daten auf globaler Ebene, um eine hochauflösende 3-Tage-Vorhersage zu erstellen.

Google hat ein Modell entwickelt, das unterschiedlichste Pollendaten berücksichtigt, wie z. B.:

  • Wettervorhersage und Klimadaten
  • Jährliche Gesamtproduktion von Pollen
  • Phänologische Daten – die Pollensaison
  • Vegetationsdecke (Pflanzenbewuchs)

Wie genau sind die Daten von Google?

Die Pollendaten von Google können dir sagen, wie viel Pollen sich auf einer Fläche von 1 km2 in der Luft befindet.

Wie messen andere Polleninformationsdienste die Pollenbelastung?

Bei der herkömmlichen Art und Weise der Pollenüberwachung werden manuelle Pollenfallen verwendet. Diese Geräte bewegen über einen Zeitraum von 24 Stunden Luft über klebrige Folien, an denen die in der Luft befindlichen Partikel haften bleiben. Die Klebestreifen werden dann entfernt und unter dem Mikroskop untersucht, um die Pollenkörner zu zählen. Diese Methode kann jedoch inkonsistent und ungenau sein. Zudem zählen einige Polleninformationsdienste an Wochenenden oder Feiertagen keine Pollen.

Die manuelle Art der Pollenzählung weist deshalb oft viele Lücken in ihren Daten auf. Es kann zu verzögerten Meldungen und erheblichen Lücken in der erfassten Fläche kommen, da Pollenfallenstationen nur entsprechend dem physischen Standort der Falle melden können.

Die Aktualisierung der Daten aus den klebrigen Pollenfallen kann lange dauern – manchmal 24 Stunden oder länger. Die „aktuellen Daten“ einiger Pollenzählungsstationen sind nicht immer korrekt, da sie auf einer Vorhersage basieren. Die Daten werden erst nach der manuellen Zählung mit der tatsächlichen Messung aktualisiert.

Andere Dienste nutzen hochauflösende Modellierungsverfahren und Technologien, um Ungenauigkeiten, Verzögerungen und Lücken in der erfassten Fläche zu beseitigen.

Warum haben verschiedene Polleninformationsdienste unterschiedliche Informationen für denselben Standort?
Weltweit gibt es viele Polleninformationsdienste, welche die Pollenbelastung aus verschiedenen Gründen unterschiedlich messen können.

Manche Polleninformationsdienste haben ihre eigenen Schwellenwerte für niedrige, mittlere und hohe Pollenwerte. Und es gibt keinen richtig oder falsch festgelegten Schwellenwert, nur unterschiedliche Interpretationen.

Warum spiegeln die Pollenwerte in der App nicht immer die Intensität meiner Allergie wider?

Allergien werden sehr individuell wahrgenommen, denn nicht alle Allergiker reagieren gleich. Manche Menschen können sehr unangenehme Symptome haben, während andere möglicherweise nicht so stark betroffen sind.

Es kann sein, dass du verzögert allergisch auf Pollen reagierst, der bereits vor Stunden in der Luft war. Pollen werden vom Wind getragen und dein Körper reagiert möglicherweise darauf, wenn sie sich von einem Ort zum nächsten bewegen.

Es könnte aber genauso gut sein, dass du gegen etwas anderes als Pollen allergisch bist. Hausstaubmilben und Haustiere sind ebenfalls eine häufige Ursache für Atemwegsallergien. Auch bei schlechter Luftqualität kann es zu einer Verschlimmerung der Allergiesymptome kommen. Dieser einfache Test kann dir dabei helfen, herauszufinden, ob du deine Allergie im Griff hast.

Was kann ich tun, um bessere Vorhersagen von der App zu erhalten?

Manchmal zeigt unsere App niedrige Pollenwerte an, während du dich möglicherweise stark betroffen fühlst. In anderen Fällen zeigt die App vielleicht an, dass die Pollenbelastung hoch ist, aber du fühlst dich ganz gut. Das Gute an unserer App ist, dass du beschreiben kannst, wie du dich fühlst, unabhängig von der Pollenbelastung.

Wenn du möchtest, dass die App dir hilft, vorherzusagen, wie du dich am nächsten Tag fühlen könntest, musst du protokollieren, wie sich die Pollenwerte jeden Tag auf dich auswirken. Wenn du dein Befinden regelmäßig aufzeichnet, kann der Algorithmus deine Muster lernen und dich besser darüber informieren, wie du dich am nächsten Tag fühlen könntest.

Was sind die Unterschiede zwischen den Pollendaten von Google und den Pollendaten lokaler Anbieter?

Google liefert Daten zur Pollenmenge in der Luft weltweit, lokale Anbieter bieten Daten nur auf regionaler Ebene. Die Ergebnisse können somit unterschiedlich sein.

Lokale Anbieter stellen die Pollenmesswerte in der Regel mit einer Verzögerung von bis zu 24 Stunden bereit. Während der Pollensaison kann es sogar noch länger dauern.

Die verschiedenen Polleninformationsdienste definieren niedrige, mittlere und hohe Pollenwerte unterschiedlich. Dafür gibt es auch keinen bestimmten Richtwert. Es hängt immer davon ab, was der Anbieter als eine hohe Pollenbelastung betrachtet.

Allergie-Faktenfinder

Möchten Sie mehr über die Allergie-Immuntherapie erfahren? Probieren Sie ein schnelles Quiz aus.

Mache hier einen Online-Allergietest
Mann, der ein Taschentuch an seine Nase hält. Unser Allergie-Quiz kann dir helfen herauszufinden, ob eine Hyposensibilisierung für dich geeignet sein könnte.

Danke fürs Lesen! Wir hoffen, dass dir dieser Artikel bei der Beantwortung einiger deiner Fragen zu Google und Pollendaten geholfen hat. Denke daran, dass jeder Mensch Allergien anders empfindet. Suche also immer eine Ärztin/einen Arzt auf, wenn du dir nicht sicher bist, was deine Symptome verursacht, oder wenn du Schwierigkeiten hast, sie in den Griff zu bekommen. Und lies auch unsere anderen Allergieartikel, um weitere Tipps und Ratschläge zu erhalten.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an uns wenden. Schicke uns einfach eine E-Mail und wir werden unser Bestes tun, um dir weiterzuhelfen.