Könnte eine Hyposensibilisierung eine Option für Sie sein?

timer Min. Lesedauer

Würden Sie eher:

• eine lebenslange Behandlung bevorzugen, die eine sofortige, aber kurzfristige Linderung der Symptome bietet, oder eine dreijährige Behandlung, die die Ursache Ihrer Allergie behandelt, indem sie Ihr Immunsystem trainiert, um die Überreaktion auf das Allergen zu stoppen?
• eine tägliche oder lieber eine wöchentliche Verabreichung bevorzugen?
• Tabletten, Tropfen, Sprays oder Injektionen vorziehen?

Wenn Ihr Arzt meint, dass die Hyposensibilisierung die richtige Behandlung für Sie ist

Es gibt verschiedene Arten der Hyposensibilisierung. Ihr Arzt kann Sie dahingehend beraten, welche der verfügbaren Therapieformen für Sie am besten geeignet ist. Sobald das entschieden ist, vereinbaren Sie mit der Praxis einen Termin für den Start der Behandlung. Wie genau diese abläuft, wird Ihnen Ihr Arzt bzw. Ihr Allergologe genauer erklären.

Fragezeichen

Die nächsten Schritte der Hyposensibilisierung

Planen Sie im Voraus. Bei einer Allergie auf Baumpollen ist ein Behandlungsbeginn im Herbst optimal. Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin mit Ihrem Arzt. Allergologen sind Experten auf diesem Gebiet. Sie stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.

Checkliste

Die nächsten Schritte der Hyposensibilisierung

Planen Sie im Voraus. Bei einer Allergie auf Baumpollen ist ein Behandlungsbeginn im Herbst optimal. Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin mit Ihrem Arzt. Allergologen sind Experten auf diesem Gebiet. Sie stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.

Facharztsuche

Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einem Experten in Ihrer Nähe benötigen, verwenden Sie unsere Facharztsuche.