Das Allergie-Lexikon

In unserem Lexikon finden Sie interessante Informationen über allergene Pflanzen und weitere Allergie-Themen.


Hasel

HASEL (Corylus)

Familie

Birkengewächse (Betulaceae)

Blühzeit

Januar bis April

Verbreitung

Mittel- oder Großstrauch, Waldbegleiter, kommt in den Ebenen bis Mittelgebirgslagen vor, vor allem an Waldrändern

Aussehen

laubwerfende mehrstämmige Sträucher oder einstämmige Bäume, Laubblätter stehen zweireihig, die Blattspreite ist breit eiförmig, die Basis oftmals herzförmig, Blattrand doppelt gezähnt, Blattunterseite meist fein behaart, männliche Blütenstände = Kätzchen stehen an den Zweigen in traubenartigen Gruppen, oberhalb der Kätzchen befinden sich die knospenförmigen weiblichen Blüten, deren roter Griffel auffällig ist

Wichtige Arten in Europa

Corylus avellana (Haselstrauch): als Züchtung auch oft angepflanzt (Korkenzieherhasel), die bekannten Nussfrüchte stammen mehrheitlich von der Lambertshasel (Corylus maxima), die in Südosteuropa und Kleinasien verbreitet ist und kälteempfindlicher als die gemeine Hasel ist.

Corylus colurna (Baumhasel): natürliches Vorkommen nur in Südosteuropa und Kleinasien, wird in Europa auch als Zierpflanze angepflanzt.

Allergenität

mäßige Allergenpotenz und –präsenz, häufige Kreuzreaktionen auf Haselnuss (Nahrungsmittelallergie) und Pollen von Birke, Erle und Hainbuche; Hauptallergen Cor a1. Weitere Informationen zur Ahornpollenallergie finden Sie hier.

Letztes Update: 13/06/2019